Wir sind eine lebendige, musische, traditionsbewusste und offene Gemeinschaft mit Mut zu Neuem.
Unsere Volkskultur, die Seele der Kultur, schafft Harmonie und Heimat in der Hast der heutigen Zeit.
Bei uns im Oberösterreichischen Volksliedwerk wird jeder Suchende fündig.

 

   

 

1904

 

Gründung des österreichischen Volksliedunternehmens in Wien. Initiator: Josef Pommer.

1906

 

Errichtung des Arbeitsausschusses für OÖ. und Salzburg. Leitung: Anton Matosch. Folge: Rege Sammeltätigkeit aufbauend auf den historischen Sammlungen von W. Pailler und A. Ritter von Spaun.

1912

 

Hans Commenda, der bedeutendeste oö. Volksmusiksammler und -forscher, der auch das Archiv führte, wirkt rund 50 Jahre. Laufende Erweiterung der Sammlungen.

1971

 

Sein Nachlass, die eigenen umfangreichen Sammlungen und die Fachbibliothek wurden vom Land OÖ als Grundstock des Archives erworben und im Museumsdepot Panzaglgut untergebracht.

1974

 

Gründung des Vereines Oö. Volksliedwerk

1977

 

Das Archiv findet im Landeskulturzentrum Ursulinenhof in Linz eine Bleibe. Kontakte mit der Öffentlichkeit werden aufgebaut, einige Publikationen erscheinen: Neues Linzer Liedflugblatt, ...

1981

 

Es entsteht die ARGE Volkslied, Volksmusik und Volkstanz, die sich fortan in der vom Verein wenig beachteten Pflege engagiert.

1993

 

Umstrukturierungen auf kulturpolitischer Ebene führen zur Zusammenlegung von ARGE und Oö. Volksliedwerk. Ideale Arbeitsgrundlagen für pflegerische und wissenschaftliche Tätigkeiten wurden geschaffen.

1995

 

Der Verein kann Brigitte Dumfart als Teilzeitarbeitskraft anstellen, sodass Archiv und Büro regelmäßig besetzt und gut betreut sind.

1998

 

Das Land Oberösterreich, Eigentümer des Archives, übernimmt die Arbeitskraft.

1998

 

Übersiedlung des Oö. Volksliedarchives und des Oö. Volksliedwerkes in die Räumlichkeiten im Landeskulturzentrum Ursulinenhof.

2001

 

Eingliederung des Archives der Oö. Landesmusikdirektion (heute Oö. Landesmusikschulwerk). „1. Musikantenwoche in Kirchschlag“;

reger Mitgliederzuwachs. Vorbildliche Serviceleistungen im praktisch-musikalischen wie im wissenschaftlichen Bereich und das neu gestaltete Mitteilungsmedium "Vierteltakt" tragen wesentlich dazu bei.

Das Großprojekt OÖ. Tänze der Sammlung Hermann Derschmidt wird mit der 6. Folge (Noten, Tanzbeschreibungen und CD) abgeschlossen.

2002

 

Den Landespreis des Oö. Volkskulturpreises (7.400 Euro) erhält das Oö. Volksliedwerk für sein Mitteilungsmedium Vierteltakt.
Als Band 1 der von Klaus Petermayr initiierten eigenen wissenschaftlichen Reihe "Oberösterreichische Schriften zur Volksmusik" erscheint die Bibliografie zur musikalischen Volkskultur in Oberösterreich.

2003

 

Ab Juni ist Mag. Dr. Klaus Petermayr wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Oö. Volksliedarchiv. Alle in Oberösterreich bekannten Flugblattliedersammlungen liegen im Archiv auf, Originale oder Kopien. Ausnahme: Steyr.

2005

 

Die ersten „Jugendmusiziertage in Holzschlag“ ein Erfolg!

2009

 

Übersiedlung des Volksliedarchives und des Oö. Volksliedwerkes vom U-Hof in die Direktion Kultur (großzügiges Raumangebot) in Linz, Promenade 37, Erdgeschoß.

2009/
2010

 

„JAhr zur Musik in Oberösterreich“ – Der Beitrag des Oö. Volksliedwerks mit flächendeckender Wirkung in den Grundschule und wird auch von vielen Schulen für 10 bis 14-jährige angenommen: 2 Hefte mit Volksliedern, Tänzen und Tanzspielen Sing ma amal a Liadl! Mitsing-CD für VS/SS und Leitl, müassts lustig sein! für HS/AHS-Unterstufe.

2012

 

Das Oö. Volksliedarchiv wird Teil der neu geschaffenen Musiksammlung des Landes Oberösterreich. Erstmaliges Angebot im Schlossmuseum: Krippen schauen und miteinander singen – Fünf offene Singen im Advent.

2013

 

Das 100. Heft unserer Reihe Volkslied und Volksmusik in Oberösterreich erscheint (Frische Pfifferlinge für 2 Sopran-Flöten).

2014

 

Oö. Volkskulturpreis 2014: 3.700 Euro Förderpreis für das zeitgemäße Feldforschungs- und Publikationsprojekt Seegang (Initiator und Projektleiter Dr. K. Petermayr). Der 15. Band unserer wissenschaftlichen Reihe OÖ. Schriften zur Volksmusik erscheint: Die Volksliedersingen der Ravag in Oberösterreich.

10 Jahre Kinder- und Jugendmusiziertage in Holzschlag mit 55 Teilnehmerinnen/Teilnehmern!

2015  

Ankauf des Liederbuches von Franz Goldmann aus Windhaag bei Freistadt (von 1792) mit geistlichen Liedern ohne Noten. Lieder für Luise Bogner. Eine Volksliedersammlung Anton Bruckners (= OÖ. Schriften zur Volksmusik 16). Hg. K. Petermayr. Biographische Erfassung aller bis 1869 in OÖ tätigen Schullehrer und Gehilfen, bisher über 2000 Kurzbiographien. 15 Jahre Musikantenwoche in Kirchschlag mit 100 Teilnehmerinnen/Teilnehmern.

2016   Jubiläum: 150 Seminare der Mühlviertler Volksmusikanten mit insgesamt 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Grundsatz: Musizieren ohne Noten!

Ein Exemplar des ältesten Textdruckes von Stille Nacht (vor 1832) ist im Besitz des Oö. Volksliedwerkes. Das Liedflugblatt wurde gedruckt bei Joseph Greis in Steyr.

2017   Beweis für die oberösterreichische Herkunft von "Es wird scho glei dumper" gefunden. Entdeckung der Original-Handschrift im Stiftsarchiv Kremsmünster durch Christian Neuhuber.
     



 

Wir fördern Gemeinschaft durch miteinander Singen, Tanzen und Musizieren.

Wir sammeln und bewahren im
Oö. Volksliedwerk unwiederbringliche Zeugnisse unserer musischen Volkskultur.

Wir verbreiten heimische Lieder, Tänze und Weisen und schätzen regionale Vielfalt.

Wir sind kompetente Partner in Beratung und Organisation.

Wir informieren in unserem Medium "Vierteltakt" und im Internet.

Wir betreiben Archiv- und Feldforschung.

Wir pflegen regionale und überregionale Kontakte.

Wir bereiten in unseren Publikationen Altes und Neues für den praktischen Gebrauch auf.

 

Terminvorschau 

 
29. September, 19:00
Loawändfestival 2017
30. September, 9:30
Jodlertag mit Volker Derschmidt
30. September, 19:00
Loawändfestival 2017
6. Oktober, 0:00
OU - das Jodelfest
7. Oktober, 0:00
OU - das Jodelfest
7. Oktober, 19:30
Dahoam bei uns
8. Oktober, 0:00
OU - das Jodelfest
14. Oktober, 0:00
Alpenländisches Volksliedchorfest

  Unser neuer Webauftritt Unsere neue Website ist online. Ein zeitgemäßes Layout und viele neue Funktionen stehen euch ab sofort zur Verfügung. Dami...

  Hosensackinstrumenteseminar vom 05. bis 07. Jänner 2018 im Gasthaus Reisecker in Schönberg bei Lohnsburg Das Seminar ist gedacht für Anfänger und...

  Neu: Halb und Halb 21 Lieder für gemischte Stimmen, 13 Lieder für Männerstimmen volksmäßige Sätze von Volker Derschmidt Herausgegeben vom Oö. Volk...

  Hersteller, Spieler und Sammlungen in Oberösterreich Herausgegeben vom Oö. Volksliedwerk, dem Anton Bruckner Institut Linz und Musica Kremsegg durc...

  Neu: Jahrhundertweisen Bearbeitete Neuauflage der Sammlung Pommer "444 Jodler und Juchezer" aus dem Jahr 1902. Es enthält vorwiegend 2 bis 4-stimm...

Neu: 252 Jodler und Juchezer   Eine wunderbare alte Jodlersammlung aus dem Jahr 1893 wurde soeben als unbearbeiteter Reprint wieder aufgelegt. Der...

    Zum Seitenanfang